Dienstag, 31. Dezember 2013

Andreas Giebel - Altstadtrebellen

Rezension: Altstadtrebellen - von Andreas Giebel

 
Inhaltsangabe:

Andreas Giebel ist der gewichtige Tiefgründler unter den deutschen Großkabarettisten. Er hat in seiner Karriere jeden bedeutenden Kleinkunstpreis bekommen und mit Kollegen wie Georg Schramm und Urban Priol erfolgreich Duoprogramme aufgeführt. In seinem ersten Buch wird der Münchner Viktualienmarkt zum Epizentrum menschlicher Begegnungen. Und von hier aus schickt Andreas Giebel seine stehtischgestählten Antihelden auf eine Irrfahrt durch die Gemeinde, vordergründig auf der Suche nach einem Ersatzteil für ein Fitnessgerät, tatsächlich aber den zentralen Themen des Daseins auf der Spur: Worüber unterhalte ich mich beim Essen mit "befreundeten Ehepaaren", ohne sie zu beleidigen? Was ist der Unterschied zwischen Esoterik- und Erotikmesse? Warum hat's die FDP in Bayern so schwer? Das ist kabarettistische Lebensberatung der Spitzenklasse.
 
Buchdaten:
 
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Karl Blessing Verlag (14. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896674161
  • ISBN-13: 978-3896674166

  • Meine Meinung:
     
    Wer Giebel bereits als Kabarettist oder Schauspieler erlebt hat, hört seinen oberbayrischen Tonfall beim Lesen mit. Das ist sehr vergnüglich und zuweilen auch hilfreich, weil einige Sätze halt doch arg "mündlich" ausformuliert sind. Nachdem ich seine Kabarettprogramme kenne ist mir auch aufgefallen, dass einiges aus seinem letzten Bühnenprogramm "Im Sammelbecken der Leidenschaft" entnommen ist. Natürlich habe ich dabei auch öfter vor meinem geistigen Auge seine Mimik und Gestik gehabt. Und als gebürtiger Münchner sind natürlich auch besondere Schmunzler dabei. Aber Ortsfremde haben sicherlich da auch einige Schwierigkeiten beim Lesen und Verstehen.

    Bewertung auf meiner Skala:

    75 %

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen