Freitag, 17. Januar 2014

Prisca Burrows - Der Fluch der Halblinge

Rezension: Der Fluch der Halblinge - von Prisca Burrows

 
Inhaltsangabe:

Seit langer Zeit leben die Halblinge als Sklaven von Menschen und Elfen. Sie kennen kein anderes Schicksal. Fionn Hellhaar ist so ein Halbling. Er hat Geburtstag, und sein Herr hat ihm gestattet, mit den anderen Sklaven zu feiern. Doch in der Nacht wird ein Mensch im Haus ermordet. Es soll ein Halbling gewesen sein. Die Folgen sind verheerend: Alle Halblinge werden eingekerkert - bis auf Fionn, der in letzter Sekunde fliehen kann. Inmitten einer feindlichen Umgebung schmiedet er einen Plan. Er will sein Volk befreien. Nicht nur aus den Kerkern, sondern auch aus der Sklaverei.

Buchdaten:

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (12. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404206886
  • ISBN-13: 978-3404206889

  • Meine Meinung:
     
    "Der Fluch der Halblinge" erinnert natürlich, alleine schon vom Name und Cover her, stark an den Hobbit, weist aber, trotz der ein oder anderen Parallele, eine eigenständige Geschichte auf. Die auftauchenden Charaktere sind zum Teil gut gestaltet. Erschien mir Fionn anfangs noch etwas flach und aufgrund seiner naiv-freundlichen Art recht langweilig, entwickelt er sich mit der Zeit zu einem durchaus interessanten Protagonisten. Andere, aber wichtige Charaktere bleiben leider etwas blass. in Summe daher eine schöne Geschichte, die aber nicht übermäßig spannend geschrieben ist.

    Bewertung auf meiner Skala:

    60 %

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen