Mittwoch, 12. November 2014

Emmy Laybourne - Monument 14

Monument 14 - von Emmy Laybourne


Inhaltsangabe:

Vierzehn Jugendliche. Eine Shopping-Mall. Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen ...
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (13. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453411633
ISBN-13: 978-3453411630

Meine Meinung:

Aufgefallen ist mir dieses Buch zunächst durch sein Cover. Es ist eher düster und hebt die großen, grünen Buchstaben dadurch nur noch deutlicher hervor. Mich machte das ungemein neugierig und nachdem ich auch den Klappentext gelesen hatte stand fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. „Monument 14“ von Emmy Laybourne entwickelt beim Lesen seine ganz eigene Dynamik. Man erhält hier ein spannendes Endzeitszenario, welches aber nur den Rahmen für Teenagerquerelen bildet. Insgesamt habe ich das Buch sehr schnell gelesen und mir hat es auch gut gefallen. Am Ende wartet ein Cliffhänger auf, der Neugier auf den zweiten Band macht.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
80%
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen