Mittwoch, 21. Januar 2015

Veronica Roth - Die Bestimmung

Die Bestimmung - von Veronica Roth


Inhaltsangabe:

Was ist deine Bestimmung? Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Buchdaten:

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbt (19. März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570161315
ISBN-13: 978-3570161319


Meine Meinung:

Die Bestimmung ist der Debütroman der 22-jährigen Veronica Roth und Auftakt einer dystopischen Trilogie. Mich hat insbesondere die kurze Inhaltsangabe auf dem Umschlag des Buches aufmerksam gemacht. Die Idee, fünf unterschiedliche Fraktionen vorzufinden, empfand ich von vornherein als interessant und dieser erste Eindruck hat sich für mich auch bestätigt. Allerdings wird man sofort in die Welt hineingeschmissen und bekommt mehr oder weniger beiläufig erklärt, was die fünf Fraktionen sind und in einem kleinen Nebensatz wird erwähnt, warum es überhaupt Fraktionen gibt. Trotzdem weiß "Die Bestimmung" zu unterhalten. Der Plot ist eine packende Story, die zum Finale unheimlich an Spannung aufbaut. In Summe ein gelungener Auftakt der Trilogie, der neugierig auf das weitere Geschehen macht.

Bewertung auf meiner Skala:

90%


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen