Mittwoch, 25. Februar 2015

Erin Bowman - Taken: Das Laicos-Projekt 1

Taken: Das Laicos-Projekt 1 - von Erin Bowman

 

Inhaltsangabe:

Die Bewohner von Claysoot nennen es den "Raub" – jenes Mysterium, das ihrem Dorf alle jungen Männer stiehlt. Gray ist einer jener Todgeweihten, doch als Einziger wehrt er sich gegen sein Schicksal. Dazu muss er jene geheimnisvolle Mauer überwinden, die Claysoot umgibt – und wird dabei in einen Kampf verwickelt, der seine Welt für immer verändert … Der Start der Trilogie »Das Laicos-Projekt«! Wenn um Mitternacht die Erde bebt, der Wind aufheult und ein leuchtender Blitz im Dorf einschlägt, wissen die Bewohner von Claysoot: Erneut wurde jemand von ihnen geraubt. Doch rätselhafterweise trifft dieses Schicksal ausschließlich die Männer in der Nacht ihres 18. Geburtstags. Gray ist 17 und weigert sich, dieses Todesurteil zu akzeptieren. Deshalb wählt er die einzige Alternative, die ihn vor dem "Raub" rettet – er besitzt den Mut, jene unheimliche Mauer zu überwinden, die Claysoot vom Rest der Welt trennt. Doch noch kein Dorfbewohner vor ihm hat das überlebt ...

Buchdaten:

Broschiert: 352 Seiten Verlag: Piper (16. April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349270266X
ISBN-13: 978-3492702669

Meine Meinung:

Erin Bowman vereint in ihrem Debüt alles, was ein spannendes Jugendbuch ausmacht. Alleine die Idee, die hinter dem Buch steht, gefällt mir sehr gut und die Umsetzung ist sehr gut gelungen. Zwar sind einzelne Elemente der Dystopie vorhersehbar, dies stört aber nicht beim Lesen. Ein spannender Trilogie-Auftakt und man ist gespannt wie es weitergeht...

Bewertung auf meiner Skala:

90%


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen