Samstag, 24. Oktober 2015

Wolfgang Burger - Eiskaltes Schweigen

Eiskaltes Schweigen - von Wolfgang Burger

 
Inhaltsangabe:
 
Fröstelnd steht Kriminalrat Alexander Gerlach vor der Leiche von Anita Bovary. Die Frau, die erstochen in ihrer kleinen Wohnung aufgefunden wurde, lebte isoliert, hatte weder Freunde noch Bekannte. Im Umfeld der Toten stößt er auf mehr und mehr Ungereimtheiten, doch jede Spur führt in eine Sackgasse. Erst als eine zweite Leiche gefunden wird, fügen sich die Indizien zum alarmierenden Bild. Gerlach beginnt zu fürchten, dass es noch mehr Opfer geben könnte. Es kommt jedoch noch sehr viel schlimmer, denn er hat ein wichtiges Detail übersehen …
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (1. Juli 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349225473X
ISBN-13: 978-3492254731
 
Meine Meinung:
 
Die Reihe um den Kriminaloberrat Alexander Gerlach gehört zu meinen Favoriten. Auch in seinem sechsten Fall erfährt man wieder einiges aus seinem Privatleben. Dabei kann ich immer wieder über seine Zwillingstöchter schmunzeln. Doch auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Sein Team und er ermittelt im Mordfall einer mysteriösen Frau und als eine zweite Leiche hinzukommt wird erst langsam der Zusammenhang klar. Auch ist Gerlach diesmal persönlich als Opfer betroffen. Dies wird erst nur am Rande unscheinbar in die Geschichte eingebaut, aber ca. ab Seite 200 dreht sich dann alles um ihn und den Täter. Dies verleiht dem letzten Drittel des Buches nochmal Spannung bis zum Schluss. Einzig das Ende fand ich dann ein wenig merkwürdig. Die vermeintliche Komplizin des Täters scheint davonzukommen. Dies bleibt offen, aber vielleicht ist das auch ein Hinweis auf ein Auftreten ihrerseits in einem anderen Fall. Das konnte ich am Ende nicht herauslesen. In Summe ein solider sechster Fall des Alexander Gerlach. Ich werde der Reihe sicherlich als Leser treu bleiben.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
80%
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen