Samstag, 12. Dezember 2015

Ursula Poznanski - Layers


Inhaltsangabe:
 
Layers – die Wahrheit ist vielschichtig. Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.
 
Buchdaten:
 
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Loewe (17. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785582307
ISBN-13: 978-3785582305
 
Meine Meinung:
 
"Layers" ist das neue Jugendbuch von Ursula Poznanski. Meine Erwartungen waren hoch, nachdem ich von der Autorin bisher nie enttäuscht wurde. Aber diesmal klappte es nicht, denn das Buch konnte mich nicht überzeugen. Startete der Roman noch spannend und veranlasste mich mehrmals schon zu Spekulationen, so verflachte die Geschichte im Laufe des Lesens immer mehr. Es wiederholt sich einfach nur vieles (z.B. auf Dorian's Flucht) und etliches wird immer kurioser und unglaubwürdiger. Das war mir dann teilweise zu viel an den Haaren herbeigezogen. Das Buch lässt sich zwar immer noch zügig lesen, die Geschichte verlor aber zusehends meine volle Aufmerksamkeit. In Summe für mich bisher das schwächste Jugendbuch von Ursula Poznanski, weit weg von der Qualität von "Erebos" und "Saeculum". Man kann es lesen, muss aber nicht. Ich hoffe sehr, dass mich die Autorin bei ihrem nächsten Roman wieder mehr fesseln kann, wie ich das sonst von ihr kenne.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
60%

Kommentare:

  1. Hallo Roland,

    mir ging´s ähnlich mit "Layers" - Die Erwartung war hoch, die Enttäuschung dann ziemlich groß. Ich denke auch, dass Frau Poznanski es eigentlich besser kann. Ihre anderen Werke fand ich großartig. :-) Hoffentlich dürfen wir bald wieder einen neuen Jugendroman - in gewohnter Qualität - von ihr lesen.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Tina,

    ja hoffentlich geling Ihr der nächste Roman wieder besser. Sie zählt ja doch auch zu meinen Lieblingsautoren.

    Liebe Grüße,
    Roland

    AntwortenLöschen