Sonntag, 3. Januar 2016

Andreas Winkelmann - Die Zucht


Inhaltsangabe:
 
Nur fünf Minuten hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Einen unaufmerksamen Moment lang. Und in diesem Moment ist er verschwunden. Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech, selbstbestimmt - das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher. Und bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem einsamen, verfallenen Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden ...
 
Buchdaten:
 
Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Wunderlich (30. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 380525038X
ISBN-13: 978-3805250382
 
Meine Meinung:
 
In "Die Zucht" lässt Andreas Winkelmann seine Protagonistin Manuela Sperling ihren zweiten Fall ermitteln. Und die läuft mit ihrem neuen Kollegen zu Höchstform auf. In zwei Erzählsträngen führt Winkelmann den Leser durch das Buch, das man fast nicht zur Seite legen kann. Mit diesem Buch ist dem Autor wieder ein Thriller gelungen, der Spannung auf höchstem Niveau bietet und einen direkt zwingt einfach Kapitel für Kapitel weiterzulesen. Das Buch habe ich innerhalb von drei Tagen gelesen, für mich seit längerem wieder mal ein Thriller-Highlight. Sicherlich ist dieses Buch nicht für zarte Gemüter aufgrund einiger blutiger Szenen, aber aufgrund der Thematik für mich absolut passend. "Die Zucht" zähle ich zu Winkelmann's bisher besten Büchern und ich bin gespannt ob sein neues Ermittlerduo Sperling und Conroy gemeinsame weitere Fälle lösen dürfen.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
100%
 

Kommentare:

  1. Hallo!
    "Die Zucht" liegt noch auf meinem SuB...hm...ich hoffe ja doch, das ich es bald mal lesen werde!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Roland,
    hört sich spannend an. Hab mir den Titel notiert :)
    lg, Tina

    AntwortenLöschen