Freitag, 12. August 2016

Mareike Albracht - Katz und Mord


Kurzbeschreibung:
 
Von ihrem Freund für eine Jüngere verlassen, kommt Kommissarin Anne Kirsch ein Mordfall gut gelegen: In Bontkirchen im Sauerland wird Jürgen Gruber erschossen aufgefunden. Bereits wenige Wochen zuvor war im selben Dorf die Rentnerin Luise Steinmetz an einer Knollenblätterpilz-vergiftung gestorben. Gibt es eine Verbindung zwischen den Mordfällen? Und wo ist Luises Katze? Anne beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und begibt sich dabei unwissentlich in Lebensgefahr...
 
Buchdaten:
 
Ebook: 310 Seiten
Verlag: Midnight (6. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3-95819-052-8
 
Meine Meinung:
 
Bei diesem Krimi handelt es sich um das Erstlingswerk von Mareike Albracht. Dabei entführt sie den Leser in ein Dorf im Sauerland. Schnell war ich dabei in der Story und konnte mir die Dorfgemeinde bildlich vorstellen. Auch von den Protagonisten hatte ich dabei zügig ein Bild im Kopf. Obwohl Anne Kirsch die Hauptprotagonistin war, fand ich ihren Dortmunder Kollegen Thorsten Seidel gleich noch einen Tick sympathischer. Die Figuren "menscheln" und man erfährt auch einiges aus ihrem Privatleben. Zwar schweift der Krimi dabei immer wieder etwas vom Fall ab, aber ich empfand dies nicht als störend. Gerade dadurch kann man sich als Leser ein besseres Bild der Figuren machen. Auch handelt es sich hier nicht um ein blutiges Werk wie man es oft von amerikanischen Autoren gewohnt ist, sondern dies könnte durchaus ein alltäglicher Fall von nebenan sein. Sehr interessant ist dabei auch, dass man als Leser lange im Dunkeln bzgl. des Täters gelassen wird und letztendlich war ich da auch ein wenig überrascht. In Summe ein gelungener Auftakt der Autorin und ich bin gespannt wie es mit den Protagonisten im gerade erschienenen zweiten Band "Dornentod" weitergeht.

Bewertung auf meiner Skala:

90%
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen