Donnerstag, 4. August 2016

Wolfgang Burger - Echo einer Nacht


Kurzbeschreibung:
 
Schon seit Wochen ist der kleine Gundram wie vom Erdboden verschluckt. Kein Wunder, dass der Heidelberger Kriminalrat Gerlach unter Druck steht – die Eltern und die Medien erwarten endlich Erfolge, und auch die Staatsanwaltschaft wird immer nervöser. Da passt es ihm eigentlich gar nicht, dass seine Töchter ihm von einem weiteren möglichen Entführungsfall erzählen: In der Nachbarschaft einer Freundin soll ein kleiner Junge verschwunden sein. Immer mehr deutet darauf hin, dass es sich um einen Serientäter handelt. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (1. Mai 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492252400
ISBN-13: 978-3492252409
 
Meine Meinung:
 
Alexander Gerlach ermittelt in seinem fünften Fall wieder im beschaulichen Heidelberg. Diesmal hat er es mit einer Kindsentführung zu tun. Dabei trifft er bei seinen Ermittlungen zielsicher das ein oder andere Fettnäpfchen, das pressetechnisch natürlich auch gleich ausgeschlachtet wird. Aber auch in seinem Privatleben entwickelt sich einiges. Seine Zwillingstöchter planen den großen Stardurchbruch mit einer Band und mit seiner Geliebten Theresa muss er sich ein neues Domizil für ihre heimlichen Schäferstündchen suchen. Hier hat der Autor so einige lustige Szenen eingebaut, bei denen ich richtig lachen musste. Gerade diese Kombination aus Gerlach's Privatleben und seiner Arbeit als Kriminalrat macht diese Reihe für mich so lesenswert. Wolfgang Burger kommt bei seinen Krimis komplett ohne Gewalt aus. Als Leser erhält man einen teils humorigen, aber auch soliden Krimi. Es empfiehlt sich aber die Reihe in der Bandreihenfolge zu lesen, da sich die Geschichte der Protagonisten entwickelt.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
80%

1 Kommentar:

  1. Hey Roland,
    Habe gerade deinen Bücherblog entdeckt und gleich mal deinen Blog abonniert, weil ich ihn echt cool finde:) Übrigens auch sehr schöne Rezension. Vielleicht hast du ja lust mal bei mir vorbeizuschauen würde mich sehr freuen :D als vielleicht bis bald
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen