Mittwoch, 8. März 2017

Peter Beck - Korrosion


Kurzbeschreibung:
 
Eine vereinsamte alte Frau wird an Weihnachten erschlagen. Sie hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage: Eines ihrer Kinder soll für den Tod ihres Mannes verantwortlich sein. Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, reist um die halbe Welt, um die drei Nachkommen ausfindig zu machen – und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Emons Verlag
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2017
ISBN-10: 3740800402
ISBN-13: 9783740800406
 
Meine Meinung:
 
"Korrosion" ist der zweite Fall des Ermittler Tom Winter, dem Sicherheitschef einer verschwiegenen Schweizer Privatbank. Eine schwerreiche Kundin ist ermordet worden und eines ihrer Kinder soll für den längst vergangenen Tod ihres Ehegatten verantwortlich sein. Der das war, soll vom Erbe ausgeschlossen sein. Tom Winter wird beauftragt, dies herauszufinden. So muss er quer durch Europa reisen um die Hinterbliebenen aufzusuchen. Gleichzeitig erzählt das Buch eine zweite Geschichte: Die Flucht eines Sudanesen aus seiner Heimat bis in die Schweiz. Auch ohne den ersten Band zu kennen, lässt sich diese Geschichte eigenständig und gut lesen. Tom Winter lernt der Leser bei einem unverschuldeten Lawinenabgang kennen, bei dem er verschüttet und rechtzeitig gerettet wird. Während des ganzen Buches erschloss sich mir nicht, was dieses Ereignis mit der restlichen Story gemein hat, außer dass Winters gebrochener und geschienter Arm immer wieder in Szene gesetzt wird. Dies ist eigentlich für mich einer der wenigen Kritikpunkte. Nach und nach offenbaren sich Winter aber die Familienverhältnisse und die Geheimnisse der Vergangenheit. Der Autor führt den Leser dabei geschickt auf einige Fährten und er überrascht am Ende mit einem ganz anderen Motiv. Speziell im letzten Drittel wird es dabei auch sehr spannend. Als Fazit lässt sich sagen: Ein guter Krimi mit ein paar Ungereimtheiten und einem überraschendem Ende. Das Cover des Buches ist übrigens sehr gut gestaltet, dass den Eindruck vermittelt tatsächlich ein korrodierendes Metall in Händen zu halten.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
80%
 

1 Kommentar:

  1. Tom Winter, der James Bond der Schweiz. Mir haben beide Bücher bisher sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen