Donnerstag, 15. Oktober 2015

Emmy Laybourne - Monument 14: Die Rettung

Monument 14: Die Rettung - von Emmy Laybourne


Inhaltsangabe:
 
Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA verwüstet hat, finden sich Dean und sein kleiner Bruder Alex in einer Welt wieder, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen gelingt es ihnen, sich in ein Flüchtlingslager in Kanada zu retten. Doch Zeit zum Atemholen bleibt ihnen nicht: Noch immer ist Josies Schicksal ungewiss, die sich mit ihnen aus dem Herzen des Sturms retten konnte und dann spurlos verschwand. Und auch Astrid, Deans Freundin, schwebt in Gefahr: Da sie während des Chemieunfalls, der sich kurz nach der Naturkatastrophe ereignete, schwanger war, zeigt die Regierung nun ein beunruhigendes Interesse an ihr. Astrid fürchtet um ihr Kind und flieht aus dem Flüchtlingslager, begleitet von Dean. Doch sie ahnen nicht, was sie draußen erwartet ...
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453534719
ISBN-13: 978-3453534711
 
Meine Meinung:
 
"Die Rettung" ist der Abschlussband der Trilogie "Monument 14". Diesmal gliedern sich die Kapitel in zwei Handlungssträngen aus der Sicht von Josie und Dean, erst am Ende werden diese zusammengeführt. Die Jugendlichen konnten mir auch in diesem Teil noch weiter ans Herz wachsen. Fast jeder war mir auf seine Art und Weise sympathisch. Schon auf den ersten Seiten konnte mich die Geschichte wieder gefangen nehmen und ich war sofort voll drin. Die Geschichte schafft es noch einmal einen guten Spannungsbogen aufzubauen, der mich immer wieder zwang unbedingt weiterzulesen. Auch ist der dritte Band etwas brutaler als die beiden davor, in Summe ein spannungsgeladener und passender Abschluss der Reihe. Wenn man ein fesselndes Jugendbuch, mit authentischen Charakteren und apokalyptischen Inhalten sucht ist man bei dieser Trilogie sicherlich an der richtigen Adresse.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
90%

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen