Sonntag, 17. Januar 2016

Simon Kernick - Gnadenlos


 
Inhaltsangabe:
 
Ein ganz gewöhnlicher Samstagnachmittag. Deine Kinder spielen im Garten. Im Fernseher läuft Fußball. Da klingelt das Telefon. Es ist dein bester Freund aus der Schulzeit. Er fleht um Hilfe. Jemand fügt ihm schreckliche Schmerzen zu. Dein Freund stößt sechs Wörter hervor, die ersten zwei Zeilen deiner Adresse. Dann herrscht Stille. Was wirst du tun?
Eine gnadenlose Hetzjagd, ein mörderischer Wettlauf gegen die Zeit, ein atemberaubender Thriller der Extraklasse.
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Heyne (August 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453433602
ISBN-13: 978-3453433601
 
Meine Meinung:
 
Dies ist schon ein etwas älterer Thriller von Simon Kernick, aber nicht minder spannend. So fesselte mich die Geschichte von den ersten Seiten weg, denn sie nimmt sofort rasant an Fahrt auf und hält dieses Tempo beständig. Beim Lesen lief es bei mir im Kopf wie in einem Actionfilm ab, ich konnte mich in Tom Meron richtig reinversetzen und ging mit ihm gemeinsam auf diese Achterbahnfahrt. Zwar ist nicht immer alles logisch in der Handlung, aber dies verzeihe ich aufgrund der Spannung. Sicherlich hat auch einiges nichts mit realistischem Verhalten (z.B. Selbstjustiz) zu tun, aber ich denke es war auch nicht Anspruch des Autors dieses abzubilden. Er wollte knapp 400 Seiten Spannung erzeugen und das ist ihm mi diesem Thriller bei mir als Leser gelungen.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
90%
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen