Sonntag, 29. Mai 2016

Bernard Cornwell - Das brennende Land


Kurzbeschreibung:
 
Was ist das stärkste Heer gegen den Hass einer Frau?
Eine tödliche Gefahr bedroht Wessex: Harald Bluthaar. Nur Uhtred erkennt den Schwachpunkt des mächtigen Feindes. Es ist eine Frau, Skade, die Hure und Zauberin, der der Dänenherrscher gänzlich verfallen ist. Als Uhtred sie in seiner Gewalt hat, ist eine der großen Schlachten der englischen Geschichte schon gewonnen. Skade verflucht ihn, doch Uhtred fühlt sich unbesiegbar. Bis ihn die Nachricht ereilt, dass seine geliebte Frau Gisela im Kindbett gestorben ist. Und über das Land zieht wieder Rauch von brennenden Dörfern . . .
 
Buchdaten:
 
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Rowohlt; Auflage: 1. (3. Mai 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349925414X
ISBN-13: 978-3499254147
 
Meine Meinung:
 
Teil für Teil lese ich Cornwell's Saga an den Anfängen von England. Auch im fünften Teil zieht es mich in den Bann um Eroberungen, Intrigen und die Zerrissenheit Uthreds. Er träumt immer noch mit seiner Gisela auf seine Heimatburg Bebbanburg zurückkehren zu kehren, aber Gisela stirbt im Kindbett. Damit beginnt für Uthred ein echtes Auf und Ab, sowohl als Kriegsherr, als auch in seinem Leben abseits des Schlachtfeldes. Als der Zorn mit ihm durchgeht, tötet er einen irren Priester und flüchtet von Wessex als Geächteter. Wild entschlossen sich gemeinsam mit den Dänen an Alfred von Wessex zu rächen, erreicht in wieder der Ruf von Etheltraed aus Mercien, Alfreds Tochter. Ihr kann er sich nicht verweigern und steht zu seinem Eid. So verlässt er schweren Herzens seinen dänischen Freund Ragnar, um erneut auf der Seite von Mercien und Wessex gegen die Dänen zu kämpfen. Speziell diese Zerrissenheit von Uthred zieht mich immer wieder in den Bann und ich gehe beim Lesen direkt mit in seinem Schicksal. Am Ende des Romans erklärt Cornwell wiederum, wo er sich an geschichtliche Fakten gehalten hat, aber auch bei welchen Protagonisten er seine Fiktion walten gelassen hat. Dies gefällt mir sehr gut, da man als Leser dies dann auch alles besser einordnen kann. Die Saga bleibt spannend und ich werde ihr als Leser sicherlich treu bleiben.
 
Bewertung auf meiner Skala:
 
90%

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen