Samstag, 22. Februar 2014

Peter James - Du sollst nicht sterben

Rezension: Du sollst nicht sterben - von Peter James


Inhaltsangabe:
 
Das Metropol Hotel in Brighton: Nach einem ausgelassenen Silvesterfest wird eine junge Frau brutal vergewaltigt, als sie auf ihr Zimmer geht. Eine Woche später wird eine andere Frau angegriffen. Der Täter stiehlt beiden Opfern die teuren Designer-Schuhe. Das erinnert Roy Grace sehr an einen nie gelösten Fall aus dem Jahr 1997, als der, den sie damals den »Schuh-Dieb« nannten, fünf Frauen vergewaltigte und eine sechste tötete. Danach verschwand er spurlos. Ist der »Schuh-Dieb« wieder da? In seinem sechsten Fall muss Detective Superintendent Roy Grace weit in die Vergangenheit gehen, um eine neuerliche Serie von Vergewaltigungen aufzuklären.
 
Buchdaten:
 
  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (6. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596182891
  • ISBN-13: 978-3596182893

  • Meine Meinung:
     
    Leider hat dieser Thriller meine Erwartungen nicht ganz erfüllt und kommt auch nicht an seine Vorgänger dieser Reihe heran. Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Ein Erzählstrang schildert die Vergewaltigungsfälle in den Jahren 1997/1998. Der andere Erzählstrang schildert die Polizeiarbeit und die Vergewaltigungen in der Gegenwart. Hierbei wird zwar ein alter Fall gelöst, aber ein neuer bleibt quasi als Cliffhanger offen, was mich aber eher nervt. Daher mein Fazit - Diesen Thriller kann man zwar lesen, für mich wäre er jedoch aber kein unbedingtes Muss.

    Bewertung auf meiner Skala:

    70 %

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen