Montag, 10. Februar 2020

Marcus Hünnebeck - Der Wundennäher


Kurzbeschreibung:

Anonyme Anrufe, Blumen auf der Fußmatte, spätabends ein Klopfen an der Tür. Svenja hat Angst vor einem unheimlichen Verehrer und verkriecht sich. Trotzdem geschieht das Unvorstellbare, als sie eines Tages einem Nachbarn die Tür öffnet. Sie wird zur Gefangenen in ihrer eigenen Wohnung und erleidet grausame Qualen. Svenjas einzige Chance ist ihre Freundin Irina, der sie von den unheimlichen Vorkommnissen erzählt hat. Als Irina endlich versteht, warum sie ihre Freundin nicht mehr erreicht, hängt auch ihr Leben am seidenen Faden.
Robert Drosten und Lukas Sommer jagen den besonders brutalen Serienmörder, doch der scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Es gelingt ihm sogar, die Polizei in eine tödliche Falle zu locken. Aber dann wendet sich das Blatt und der Mörder gerät unter Zugzwang. Den Polizisten bleibt nicht viel Zeit, um das Schlimmste zu verhindern.

Buchdaten:

Taschenbuch: 323 Seiten
Erscheinungsdatum: 14. Mai 2018
ISBN: 9781981096381

Meine Meinung:

"Der Wundennäher" ist ein Thriller von Marcus Hünnebeck. Dabei ermitteln Robert Drosten und Lukas Sommer zum zweiten Mal gemeinsam für die neue Polizeibehörde namens KEG (Kriminalermittlungstaktische Einsatzgruppe). In Leipzig gilt es einen Serienmörder zu finden, der seine Opfer im Jahreszeitenzyklus vergewaltigt, bestialisch mit dem Messer traktiert um ihre Wunden danach wieder zu vernähen, letztendlich aber dann tötet. Als man den vermeintlichen Täter stellt, glaubt man am Ziel zu sein und die letzten Opfer noch lebend aufzufinden. Doch der Täter inszeniert seinen eigenen Tod und die Ermittler müssen feststellen, dass er kein Einzeltäter war. Sein Partner ist weiterhin auf der Jagd nach neuen Opfern. Es beginnt ein Wettlauf gegen de Zeit, um diese lebend aus seinen Fängen zu befreien. Dies war mein erster gelesener Thriller von Marcus Hünnebeck, der mich aber gänzlich mitgerissen hat. Zwar ist dieses Buch nichts für Zartbeseitete, denn die Täter agieren äußerst brutal. Hochgradig spannend vom Beginn bis zum Finale, ich konnte es fast nicht zur Seite legen. Kurz und prägnant sind die Kapitel gegliedert, flüssig zu lesen. Mit Sicherheit muss ich weitere Fälle dieses Ermittlerteams lesen.

Bewertung auf meiner Skala:

100%

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen