Mittwoch, 20. Mai 2020

Carsten Stark -Füße gut, alles gut


Kurzbeschreibung:

Unsere Füße fristen oft ein Schattendasein – dabei sind sie weit mehr als nur das Ende unserer Beine. Und sie hinterlassen Spuren, die wir lesen können. Wie gehe ich durchs Leben? Welche gesundheitlichen Probleme belasten mich? Wo gibt es in meinem Körper Spannungszonen? Carsten Stark ist Experte für die enge Wechselbeziehung zwischen Füßen und Organismus. Er erklärt in diesem Buch, welche Bedeutung die Füße für unsere Gesundheit haben und was ihnen guttut oder schadet. Und er zeigt, wie man mit einfachen Übungsanwendungen nicht nur den Füßen helfen, sondern durch Einbeziehung der Füße auch andere körperliche Beschwerden lösen kann. Eine wichtige Rolle spielt auch das Trendthema Barfußlaufen. Der Leser erfährt, worauf er beim Barfußlaufen achten muss und wie er Schritt für Schritt zum Barfußläufer werden kann.

Buchdaten:

Broschiert: 160 Seiten
Erscheinungsdatum: 17. März 2014
ISBN: 9783517089867

Meine Meinung:

"Füße gut, alles gut" ist ein Ratgeber zum Barfußgehen von Carsten Stark. Der Autor selbst entwickelte die Fußkartographie, eine visuell darstellende Diagnoseform und Analyse der Füße mittels Wärmebild. Denn diese stellen ein Abbild des gesamten Körpers dar. Das bedeutet, der Körper mit Wirbelsäule, Gelenken, Muskeln und Organen spiegelt sich in seiner Gesamtheit auf der Fußsohle wider. Das Buch ist logisch aufgebaut von der grundsätzlichen Sensomotorik der Füße bis zu der Unterteilung in sieben Fußzonen und den damit zusammenhängenden Beschwerden im Körper. Vieles dass der Autor anspricht bzgl. der natürlichen Fortbewegung der Menschen ist klar nachvollziehbar, denn die Evolution hat für uns Zweibeiner die Füße in einer Form entwickelt, die einzigartig spezifiziert wurde. Durch Schuhe und natürlich auch den Versprechen der zugehörigen Industrie verlieren wir aber diese einzigartige Sensorik, mehr sogar wir quälen unseren Bewegungsapparat. Beim Lesen des Buches erkennt man so etliche eigene Verhaltensmuster und die damit verbundenen Zusammenhänge. Das Buch stellt einen interessanten Ratgeber dar um sich mit dem Barfußgehen auseinanderzusetzen und das ein oder andere auch selbst auszuprobieren. Genante Übungsbeispiele unterstützen den Leser dabei. Weniger für mich empfehlenswert finde ich aber die Nennung von so einigen "Apothekermittelchen" zur Unterstützung, denn das hat die Evolution sicherlich auch nicht für den Menschen vorgesehen. In Summe aber trotzdem ein Ratgeber, bei dem der Leser zum Nachdenken und Ausprobieren angeregt wird.

Bewertung auf meiner Skala:

80%

Keine Kommentare:

Kommentar posten